Am Anfang der 90er stand eine geniale Idee des Ehepaares Petra und Stephan Herzog. Seither hat die Eiszeit Maßstäbe in der Einführung hochwertiger Produkte und im Angebot eines außergewöhnlichen Services gesetzt.

Am 13. Juni 1992 begannen Petra und Stephan Herzog mit der Eigen-Produktion und dem Verkauf von Milchspeiseeis in der Toosbüystraße 23 in Flensburg, das unter dem Markennamen Eiszeit vertrieben wird.

Der Standort führte schnell dazu, dass die innerhalb von zwei Jahren zum Insider-Tipp der Eisbranche in Flensburg und Umgebung wurde. Das Eisgeschäft hatte sich auf den Außer-Haus-Verkauf spezialisiert: Eis, Eistorten und in den kälteren Monaten Crêpes und heiße Waffeln bieten ein außergewöhnliches Angebot. In den folgenden Jahren arbeitete die leidenschaftlich an der Verfeinerung der Rezepturen.


Aufgrund der großen Nachfrage nach unseren Produkten und einem größeren Cafébereich mit Außensitzplätzen kam im Oktober 1996 ein weiteres Eiscafé in der Passage am Plack, Kleine Lücke 1, (neben Sky) hinzu.

Dieser Standort erfüllte die Kundenwünsche: u.a. Sonnenterrasse und Wintergartenatmosphäre. Ergänzend zum bestehenden Sortiment wurde ein reichhaltiges Frühstücksangebot und an Sonn- und Feiertagen ein Außer-Haus-Brötchenverkauf von der Bäckerei Hansen hinzugenommen. Nach vier Jahren wurden auch hier mit dem vermehrten Kundenaufkommen die Verkaufstresensituation und die Lagerkapazitäten zu klein.


Am 22. Nov. 2001 zog die Eiszeit Toosbüystraße um und eröffnete am Holm 49/51: ein gemütliches, farbenfreudiges Eis-Steh-Café mitten in der Fußgängerzone. Dieser Standort wurde mit Auslaufen des Pachtvertrages im November 2011 geschlossen. Seit April 2013 besteht eine Filiale am Südermarkt im Hause Allwörden. Aktuell sind wir auf der Suche nach einem neuen Standort in der Flensburger Innenstadt.